Navigation

Verhandlungstechniken

Verhandeln2

English Version Below

Auch die mächtigsten Länder der Welt können ihre Positionen nicht alleine durchsetzen: Jeder Staat muss sich Verbündete für seine Anliegen suchen. Bei den Vereinten Nationen und auch bei den Model United Nations vollzieht sich dieser Prozess schwerpunktmäßig in den informellen Teilen der Sitzungen. Verhandlungstechniken und Konferenzstrategien werden im Verlauf des FAUMUN-Vorbereitungsprogramms an mehreren Stellen thematisiert und geübt. Das Spektrum reicht von ersten Übungen im Rahmen des Seminars über gezielte Coachings durch Experten bis hin zu den beeindruckenden Ratschlägen durch Spitzendiplomaten im Rahmen der Expertenwoche in Berlin.Verhandeln 3

Um zu verstehen, wie man am geschicktesten in Verhandlungen agiert, erlernen die Teilnehmer in theoretischen Einführungen und anschließenden Übungen unterschiedliche Techniken für bilaterales und multilaterales Verhandeln. Plötzlich ist die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Formulieren klarer Zielvorstellungen gefragt: Welche meiner Positionen sind verhandelbar, welche nicht? In welchen Bereichen bin ich zu Kompromissen bereit? Wie „verkaufe“ ich meine Ansichten am besten? Brauche ich einen Plan B im Kopf, oder hemme ich mich damit nur? Auf wen werde ich treffen? Welche Interessen wird mein Gegenüber haben? Wer sind meine natürlichen Verbündeten? Habe ich genug mit allen Beteiligten verhandelt, oder muss ich bis zuletzt die Mehrheiten sichern?

Manche Teilnehmer stellen bei Übungen fest, dass sie zu schnell nachgeben. Andere merken dabei, dass sie durch eine zu harte Haltung potentielle Partner verschreckt haben. Die gewonnenen Erkenntnisse können bei einer Probeverhandlung erstmals in die Praxis umgesetzt werden und sind später in New York geradezu überlebenswichtig.

Die Übungskonferenzen haben mir gezeigt, wie wichtig es ist, bei informellen Debatten erfolgreich zu sein. Dabei muss man thematisch gut vorbereitet sein, Verhandlungsstrategien parat haben und Charisma zeigen, um andere Delegierte vom eigenen Working Paper zu überzeugen

Nina Finger, FAUMUN 2010

Negotiation-Training

Even the most powerful countries in the world cannot assert their positions alone: Every state must find allies for its concerns. At the United Nations and also at the Model United Nations, this process takes place mainly during the informal sessions.

The FAUMUN preparatory programme conveys negotiation techniques and conference strategies. The spectrum ranges from first exercises within the framework of the seminar to targeted coaching by negotiation experts and impressive advice from top diplomats during the Expert Week in Berlin.

In order to understand how to skillfully master negotiations, participants learn different techniques for bilateral and multilateral negotiations, both in theory and in practical exercises. The ability to self-reflect and to formulate clear objectives is imperative: Which of my positions are negotiable and which are not? In which areas am I prepared to compromise? What is the best way to „sell“ my views? Who will I meet? What interests will my counterpart have? Who are my natural allies? Have I negotiated enough with all those involved, or do I have to secure majorities until the end?

During the negotiation training, some participants find that they give in too quickly during exercises. Others notice that they have scared off potential partners by adopting a too hard stance. These insights will be put to the test at the MUN conferences and will later be vital at NMUN in New York.